Tanzen ist Sport

Es gibt kaum eine andere Sportart, die gleichzeitig so viele Muskelgruppen , Gelenke und Körperzentren anspricht wie Tanzen. Besonders beim Turniertanzen spielen Bewegungskompetenz, Raumerfassung, Konzentrationsfähigkeit und Kondition eine grosse Rolle. Davon konnten sich die Zuschauer und auch der Oberbürgermeister der Stadt Sinsheim, Jörg Albrecht,  der die Begrüssungsrede im Tanzsportzentrum hielt, überzeugen. Denn wieder wurde die Lilienthalstrasse 13 zur Hochburg des Tanzsports. Fast 150 Paare aus allen Bundesländern waren angereist, um sich dem Urteil der fünf qualifizierten Wertungsrichter zu stellen.

Das Tanzsportzentrum zeichnet sich durch seine lichtdurchflutete, große Halle mit gelenkschonendem Parkett aus und ist bei den fremden Turnierpaaren sehr beliebt. Dank der perfekt organisierten Turnierleitung von Petra Dres,  Dr. Michael Schäfer, Markus Mäurer, Horst Mayer und Andreas Gropp wurde der vorgegebene Zeitplan eingehalten. Die Paare erfreuten sich an der stimmungsvollen Turniermusik, ausgewählt und aufgelegt von Stefan Prönnecke. Leider hatte auch der Turnierarzt, Dr. Odilo Schnabel, der selbst Tänzer ist, seine Arbeitseinsätze während der zwei Turniertage. Aber es gab keine grösseren Unfälle. Hinter den Kulissen arbeiteten fleissig Gisela und Karl-Heinz Hockenberger in der Küche und Steffi Raifarth und Gerlinde Mayer im Turnierbüro.

Die Rot-Gold Paare waren tänzerisch fleissig und konnten Pokale gewinnen. So erreichten Dr. Anette und Dr. Peter Eckerle in der Einsteigertanzklasse, Senioren II D Standard den 3. Platz von 14 startenden Paaren. Ildiko und Ulf Barth wurden ebenso 3. von 10 Paaren in der Senioren III C Standard Klasse. Noch eine Leistungsklasse höher, in der Senioren II B Klasse, freuten sich Birgit und Eng-Gie Jo über den 2. Platz von 8 startenden Paaren und Jutta und Toni Völkl über den rot-gold-glänzenden Siegerpokal in der Senioren III B Standard-Klasse (1. Platz von 11 teilnehmenden Paaren).

Die Sponsoren , die Stadt Sinsheim, das Landratsamt Rhein-Neckar sowie die Sparkasse Sinsheim ermöglichten es, dass die Siegertreppchen-Paare Pokale erhielten. Auch der Marktgebietsleiter von der Sparkasse Sinsheim, Marco Samson,  übernahm professionell die Siegerehrung.

In der Senioren III A-Klasse, der zweithöchsten Turnierklasse, starteten Claudia und Reinhold Jablonka und wurden 8. von 15 Paaren. In der Königsklasse, der Senioren III S Standard-Klasse, hat der Sinsheimer Tanzsportclub die meisten Paaren. Leider konnten nur 3 auf das Turnierparkett an dem Wochenende gehen, aber alle 3 erreichten das Finale bei 15 tanzeneden Paaren. Marion Hohl und Andreas Gropp erreichten den 5., Marion und  Markus Mäurer den 4. Platz. Auf das Siegertreppchen sprangen erfreut Petra Lessmann und Alexander Hick.

Die Sinsheimer Tanzsporttage waren wieder eine gelungene Veranstaltung.

Sen. II D Standard: Dr. Anette und Dr. Peter Eckerle erreichten den 3. Platz von 14 startenden Paaren

Sen. II D Standard: Dr. Anette und Dr. Peter Eckerle erreichten den 3. Platz von 14 startenden Paaren

Sen. III C: Ildiko und Ulf Barth erreichten den 3. Platz von 15 startenden Paaren

Sen. III C: Ildiko und Ulf Barth erreichten den 3. Platz von 10 startenden Paaren

Sen. II B: Birgit und Eng-Gie Jo freuten sich über den 2. Platz von 8 startenden Paaren

Sen. II B: Birgit und Eng-Gie Jo freuten sich über den 2. Platz von 8 startenden Paaren

Sen. III B: 1. Platz für Jutta und Toni Völkl von 11 teilnehmenden Paaren

Sen. III B: 1. Platz für Jutta und Toni Völkl von 11 teilnehmenden Paaren

Sen. III S: die 3 Rot-Gold Tanzpaare im Finale: Marion Hohl und Andreas Gropp Platz 5, Marion und Markus Mäurer Platz 4 und Petra Lessmann und Alexander Hick Platz 1. (Foto Andreas Lessmann)

Sen. III S: die 3 Rot-Gold Tanzpaare im Finale: Marion Hohl und Andreas Gropp Platz 5, Marion und Markus Mäurer Platz 4 und Petra Lessmann und Alexander Hick Platz 1. (Foto Andreas Lessmann)

Petra Lessmann und Alexander Hick (Foto Andreas Lessmann)

Petra Lessmann und Alexander Hick (Foto Andreas Lessmann)

Comments are closed.